Innovation auf dem Dach

Während sich bisherige PV-Systeme am Markt bei ihrer Leistung auf die Modulebene beschränken, entwickelte Energetica eine neue, smarte PV-Technologie, die leistungsoptimierte Ergebnisse auf Zellstringebene ermöglichen.

Für die Entwicklung des neuen PV-Modul Fertigungsverfahrens kommt dem österreichischen Unternehmen Energetica ihre mehr als 20-jährige Erfahrung in der Planung und Produktion von Standard-Photovoltaikmodulen und Systemkomponenten zugute: „Wir haben lange entwickelt und sehr ausgiebig in Kooperation mit dem Austrian Institute of Technology in Wien die  Lebensdauer dieses Fertigungsverfahrens und der verwendeten implementierten elektronischen Komponenten getestet – mit überragenden Ergebnissen, die selbst mich überrascht haben“, schwärmt Ing. Rene Battistutti, CEO Energetica Industries GmbH.

ENERGIESPAREND AUF MEHREREN EBENEN
Die Herstellung des neuen PV-Moduls ist erheblich vereinfacht, die Taktzeit in der Produktion erhöht: Der neue Verarbeitungsprozess erleichtert und beschleunigt die Verschaltung der Zellen, wodurch der bisherige Einsatz von komplexen Querverschaltungsmaschinen auf das Wesentliche reduziert werden kann. Damit lässt sich der Bedarf an Maschinen verringern, eine Vollautomatisierung leichter möglich. Dies spart Kosten und Energie.

KUNDEN PROFITIEREN VON SPITZENLEISTUNGEN
Dank der getrennten Ansteuerung und Optimierung der einzelnen Solarzellenstrings im PV-Modul, erzielen Kunden eine höhere Energieausbeute alsbei herkömmlichen Modulen – auch im Abschattungsfall. Darüber hinaus verlängerten die Energetica-ExpertInnen durch das neue Fertigungsverfahren die Lebensdauer der PV-Module: Selbst nach 25 Jahren natürlicher Alterung erbringen die PV-Module noch immer 96,3 Prozent ihrer ursprünglichen Leistung. Dies führt zu einer deutlichen Ertragssteigerung bei voller Sonne, aber vor allem auch bei Teilbeschattung
(z. B. durch engeren Reihenabstand auf Flachdächern, Schnee, Schmutz, Bäume, Rauchfänge, Fassaden, etc.). Damit baut das in Klagenfurt (Kärnten) ansässige Unternehmen ihre Kernkompetenz im PV-Sektor weiter aus. Vor allem bei Einfamilienhausanlagen und Sonderprodukten bleibt Energetica auch weiterhin die führende Marke, wenn es um PV-Module auf höchstem
Qualitäts-, Leistungs- und Designniveau geht.