Energetica präsentiert das erste europäische Gapless-PV-Modul.

Mit der Vorstellung der Gapless-Technologie im Photovoltaikmodulbau gehört der österreichische Produzent Energetica Industries erneut weltweit zu den Pionieren und Technologieführern der Branche. E.gapless m hc erreicht eine Leistung von bis zu 425 Watt peak und einen Wirkungsgrad von bis zu 21,4 Prozent – und das im 60-Zellen-Format.

 132 Photovoltaik-Halbzellen – statt 60 Vollzellen wie bei Standardmodulen – aber im annährend gleichen Format in Kombination mit zukunftsweisender 12-Busbar-Technologie bei der Stromableitung von den Zellen machen das e.Gapless M HC zu einem der leistungsstärksten, und mit einem Wirkungsgrad von bis zu 21,4 Prozent zu einem der effizientesten Solarmodule seiner Klasse.

Die höhere Moduleffizienz wird durch Eliminieren der Zellzwischenräume in den Zellstrings erreicht. So wird die Moduloberfläche optimiert genutzt und zwischen 400 und 425 Wattpeak Modulleistung erbracht. Eine leicht überlappende Anordnung der Zellen im String ermöglicht es die Modulfläche optimiert zu nutzen, zwei zusätzlichen Reihen zu jeweils sechs Halbzellen unterzubringen und die Effizienz weiter zu steigern.

„Die Gapless-Technologie ist eine weitere wichtige Innovation im PV-Modulbau und Energetica gehört damit zur technischen Avantgarde der Premiumhersteller“, so Energetica-CEO und Gründer Battistutti. „Europäische Photovoltaikmodule sind als eine saubere und effiziente Energiequelle eine der tragenden Säulen der nachhaltigen erneuerbaren Energieversorgung Europas. Mit der neuen Gapless Technologie, welche von uns bereits seit mehr als 2 Jahren getestet wurde, setzen wir einen weiteren Meilenstein in der Effizienz unserer PV Module.“

Selbstverständlich ist e.Gapless M HC mit e.ISP® und dem innovative Stapel- und Verpackungssystem e.STAK® ausgestattet, Im Handel erhältlich ist e.Gapless M HC ab Q4 2021.

Über Energetica Industries

Die Energetica Industries GmbH aus Liebenfels/Österreich ist auf die industrielle Herstellung von Photovoltaikmodulen spezialisiert. Energetica setzt dabei auf Eigenpatente wie e.ISP (in die Module integriertes, intelligentes Temperatur- und Verschattungsmanagement) und e.STAK (revolutionärer Photovoltaikmodulrahmen und biologisch abbaubare, umweltschützende Verpackung), sowie auf hocheffiziente 12-Busbar-Halbzellentechnologie. Damit zählen die Module weltweit zu den technisch fortschrittlichsten Produkten der Branche. Auch beim Umweltschutz setzt der europäische Technologieführer neue Maßstäbe und verfügt über die derzeit modernste und leistungsstärkste Produktionsanlage für PV-Module in Europa. Die Fertigung erfolgt auf Industriestandard 4.0, automatisiert und auf Basis intelligenter Technologie. Der Herstellungsprozess ist klimaneutral und wurde Ende 2020 innerhalb von nur sechs Wochen mit drei Prestigepreisen der Solarindustrie ausgezeichnet: dem Solar Award 2020 in Österreich, sowie dem Top Business Model und Sustainability Award 2020 in Deutschland.

Pressekontakt:
Dieter Adametz, d.adametz@energetica-pv.com
Tel.: + 43 650 751 21 21