PRESSEINFORMATION: Photovoltaikmodul-Produzent Energetica Industries wird Vorbild der internationalen PV-Branche

Die führende Branchenzeitschrift „pv magazine“ hat das österreichische Solarunternehmen Energetica Industries mit dem internationalen Nachhaltigkeitspreis „pv magazine Sustainability Award“ ausgezeichnet. Das ist bereits die dritte hohe Auszeichnung innerhalb weniger Wochen für Energetica.

„Was diesen Hersteller einzigartig macht, ist sein nachhaltiger Ansatz – eine Blaupause für andere Unternehmen, von der sie sich inspirieren lassen können“, so pv magazine in seiner Ankündigung. Energetica setze konsequent auf Nachhaltigkeit als Leitmotiv unternehmerischen Handels und sei als Unternehmen immer auf der Suche nach neuen Wegen, die CO2-Emissionen zu mindern. Die Auszeichnung wurde am 21. Januar 2021 offiziell bekannt gegeben, erstmalig in einer virtuellen Preisverleihung.

Ende 2020 wählte das pv magazine Energetica wegen seines einzigartigen Umweltschutz-Ansatzes auch für den Top Business Model Award aus. Gleichzeitig zeichnete EUROSOLAR AUSTRIA Energetica für seine einzigartige emissionsfreie Fabrik mit dem Austrian Solar Award aus.

Innovativer und energieautarker PV-Industriestandort im Herzen Österreichs

Auch 2020 sammelte das pv magazine die “größten und aufregendsten Innovationen in der Solar- und Speicherbranche“, um sie durch Expertenjurys mit Vertretern aus der gesamten Solarwelt bewerten zu lassen. Preiswürdig war, dass Energeticas Nachhaltigkeitsansatz sämtliche Bereiche durchzieht: Die Produktion läuft bereits völlig klimaneutral und spart jährlich rund 2.300 Tonnen CO2 ein. Um dies zu erreichen bezieht Energetica jährlich etwa 400.000 kWh Strom aus einem nahegelegenen Klein-Wasserkraftwerk sowie rund drei Mio. KWh aus einer Photovoltaikanlage mit 2,6 MW Leistung, die auf dem Dach und dem näheren Umfeld der Produktionshalle montiert wurden. Energetica verwendet dafür ausschließlich Module die am Standort Liebenfels produziert wurden. Solar- und Wasserkraftwerk decken gemeinsam den Strombedarf, der in der Energetica-Produktionsstätte für die Tag- und Nachtschichten benötigt wird.

Den Übergang zur nachhaltigen Energiezukunft ebnen

Energetica setzt auch bei Mobilität und Gütertransport auf nachhaltige Lösungen. 70% der Ware wird mit dem Zug geliefert. Die gesamte Fahrzeugflotte besteht aus Tesla Elektrofahrzeugen. Und direkt vor den Werkstoren besteht eine eigene Anbindung an das umweltfreundliche österreichische Eisenbahnnetz. Nachhaltigkeit hört für Energetica nicht vor der eigenen Haustüre auf. Das Unternehmen hat eine Verpackungslösung entwickelt, bei der keine Plastikfolien und -ecken oder Pappkartons und -ecken mehr erforderlich sind. Die Wickelfolie besteht aus biologisch abbaubarem Kunststoff.

„Energetica produziert nicht nur Solarmodule, um zum Gelingen der Energiewende beizutragen. Bei allem was wir tun, stellen wir auch sicher, dass die beste Lösung gefunden wird, um CO2-Emissionen zu minimieren“, so Energetica-CEO Rene Battistutti. „Wir wollen die Zukunft mit der innovativsten Photovoltaiktechnologie aktiv mitgestalten und Übergang zur nachhaltigen Energiezukunft ebnen.“

Über die pv magazine Awards

Die Preisträger der pv magazine Awards wurden in acht Kategorien ausgewählt: Module; Wechselrichter; BoS; Produktionsausrüstung; Materialien; Nachhaltigkeit; Publisher’s Pick und Battery Energy Storage Systems (BESS).

Auswahlkriterien für die die jährlich stattfindenden Auszeichnungen sind:

  • Welches Problem wird dadurch für die Branche gelöst und wie gut macht es das?
  • Wie unterscheidet sich der Ansatz von anderen Lösungen im selben Marktsegment und wie effektiv ist er?
  • Wie wirtschaftlich sind die Lösungen und wie tragen sie zur Kostensenkung oder Qualitätsverbesserung in der Solar-/Speicherbranche bei?

Über Energetica

Die Energetica Industries GmbH aus Liebenfels/Österreich ist auf die großtechnische Herstellung von Photovoltaikmodulen spezialisiert. Energetica setzt dabei auf Eigenpatente wie e.ISP (in die Module integriertes, intelligentes Temperatur- und Verschattungsmanagement) und e.STAK (revolutionärer Photovoltaikmodulrahmen und biologisch abbaubare, umweltschützende Verpackung), sowie auf hocheffiziente 12-Busbar-Halbzellentechnologie. Damit zählen die Module weltweit zu den technisch fortschrittlichsten Produkten der Branche. Auch beim Umweltschutz setzt der europäische Technologieführer neue Maßstäbe und verfügt über die derzeit modernste und leistungsstärkste Produktionsanlage für PV-Module in Europa. Die Fertigung erfolgt auf Industriestandard 4.0, automatisiert und auf Basis intelligenter Technologie. Der Herstellungsprozess ist klimaneutral.

Pressekontakt:
Dieter Adametz, d.adametz@energetica-pv.com
Tel.: + 43 650 751 21 21